Funktional intelligentes Training?

Unter dem Begriff «Funktionaltraining» werden die verschiedensten Belastungsarten zusammengefasst, wobei genau betrachtet der Begriff «funktionell» unzureichend definiert und dementsprechend die wissenschaftliche Grundlage nicht ganz klar ist.  

In der FiT5 – Bewegungsboutique liegt der Fokus auf der alltäglichen Funktionalität und den Bedürfnissen und Zielen der Kunden. Für den Trainingserfolg ist neben viel Geduld vor allem Regelmäßigkeit und Kontinuität im Training erforderlich und dies wiederum ist nur mit großer «intrinsischer» Motivation realisierbar. Letztendlich strebe ich eine hohe «Eigenmotivation» für das funktionell intelligente Training in der Bewegungsboutique an.

Letztlich ist Sinn geben das Einzige, was ich für die Motivation von Menschen tun kann.

Viktor E. Frankl

Modifizierte FiT5 – Bewegungspyramide nach Gray Cook

Bei vielen Trainingskonzepten liegt der Schwerpunkt auf einer Maximierung der Stärken. Nach der Ansicht von Gray Cook ist es jedoch sinnvoller, die Schwächen anzugehen und an den Problembereichen zu arbeiten. Diese Ansicht entspricht voll und ganz meiner persönlichen Überzeugung. Das FiT5 – Trainingskonzept baut deshalb auf der von Gray Cook beschriebenen Sicht des «funktionellen Trainings» auf. Die theoretische Grundlage dazu liefert die dreistufige Bewegungspyramide von Gray Cook aus dem Buch: Der perfekte Athlet

Bewegungspyramide nach Gray Cook

Früher oder später treten, ignorierte Schwächen im Alltag, Training oder Wettkampf zutage. Die Vernachlässigung der individuellen Schwachstellen ist also langfristig keine gute Idee.

Gray Cook / Der perfekte Athlet

Funktionelle Bewegung

Säule 1 und 2

Vielen, oder besser, jedem Menschen, in jedem Alter, geht es darum die anfallenden Alltags-, Berufs- und Freizeitaktivitäten beschwerdefrei ausführen zu können. Damit dies ohne große Anstrengung und frei von Schmerzen geschehen kann, benötigt es eine solide funktionelle Beweglichkeit, welche auf einer guten Koordination basiert. Daraus ergeben sich die zwei FiT5 Trainingskonzept-Säulen:

Das Koordinationstraining und das Mobilisationstraining.

Funktionelle Leistung

Säule 3 und 4

Die nächste Stufe der Gray Cook Bewegungspyramide ist die funktionelle Leistung. Um diese zu gewährleisten, sollte der Mensch über genügend Kraft und Ausdauer verfügen. Daraus ergeben sich zwei weitere Säulen des FiT5 Trainingskonzepts:

Das Muskeltraining und das Herzkreislauftraining.

Funktionelle Fertigkeit und Trainingskompetenz

Säule 5

Funktionelle Fertigkeiten und auch Trainingskompetenzen sind erlernbar und in der Regel auf eine spezifische Aufgabe ausgerichtet.

Golf spielen benötigt zum Beispiel andere funktionelle Fertigkeiten und Kompetenzen als Fußballspielen. Auch Alltags-, Berufs- und Freizeitaktivitäten benötigen spezifische Fertigkeiten und Kompetenzen.

Die 5. Säule des FiT5 Trainingskonzepts, die ProFiT5 Säule, ist darauf ausgelegt diese «Lernprozesse» zu begleiten, zu fördern und die entsprechende Kompetenz zu steigern. Der Kunde ProFiT-iert von persönlicher Beratung und Vermittlung von Wissen. 

Ich will, dass meine Kunden wissen, was Sie tun und wohin Sie wollen. Deshalb ist mir das Vermitteln von Wissen ein großes Anliegen.

Guido Lang / Leitsatz der FiT5 Bewegungsboutique
%d Bloggern gefällt das: