FiT5 – Trainingskonzept

Warum um alles in der Welt …

… soll ich ein- oder gar zweimal pro Woche trainieren?

Wenn Sie sich diese Frage schon einmal gestellt haben oder, aus welchem Grund auch immer, im Moment stellen, dann sind Sie in meiner Bewegungsboutique genau am richtigen Ort. Denn die Frage nach dem Sinn spielt bei FiT5 eine zentrale Rolle.

Oder ist es Ihrer Meinung nach, die Aufgabe der Trainer/Innen die Kunden zum Training zu motivieren? Wohl kaum! Wo soll das hinführen? Wenn der Trainer in die Ferien verreist gehen Sie mit oder machen Pause?

„Letztlich ist Sinn geben das Einzige, was ich für die Motivation von Menschen tun kann.“

(Viktor E. Frankl)

Ganz im „Sinne“ des obenstehenden Zitates von, dem aus Wien stammenden Neurologen Viktor E. Frankl, bin ich felsenfest davon überzeugt, dass nur wenn Sie den Sinn in „Ihrem“ Training sehen, finden oder bereits gefunden haben, werden Sie regelmäßig und kontinuierlich ihr Training absolvieren und dadurch auch Ihre Ziele erreichen können.

Mit meinem Einführungskonzept „LOS“ und dem Betreuungskonzept „TREND“ will ich Ihnen helfen den Sinn in „IHREM“ Training zu finden. Der Rest erledigt sich dann von selbst. Ich sehe mich also in erster Linie nicht als Motivator, sondern als Coach und meine Aufgabe ist es zu beraten, zu begleiten und bei Bedarf zu betreuen.

Das Einführungskonzept „LOS“, inklusive dem Bewegungscheck mit dem Milonizer, sind Teil des Betreuungskonzept „TREND“ und ein Angebot der ProFiT5 – Säule.

Ich führe mit dem Milonizer-Scansystem eine umfassende IST-Analyse durch. In der MilonME-App erstelle ich dann, ein Trainingsprogramm, das ganz auf die Ziele der Kunden ausgerichtet ist und im Wesentlichen aus den vier Säulen Koordinations-, Mobilisations-, Muskel- und Herzkreislauf- Training besteht.

%d Bloggern gefällt das: